NÜRNBERGER
Versicherung AG Österreich
Meta-Navigation
 
Pflege gibt es in verschiedenen Formen. Für die Pflege daheim fallen monatlich zwischen 1.200 und 3.600 Euro* an. Diese Kosten hängen von der Ausbildung der Betreuungskraft, der Art der Tätigkeit und dem zeitlichen Aufwand ab. Weitere Zusatzkosten sind möglich. Bei Pflegeheimen ist je nach Einrichtungsart (öffentlich/privat), Pflegestufe und Bundesland monatlich mit 2.000 bis 5.500 Euro* zu rechnen.

Die Betreuungsformen

Die Betreuung im Pflegefall findet in Regel entweder zuhause - durch den familiären Kreis, eventuell mit Unterstützung sozialer Dienste, oder durch eine Betreuungskraft - oder (teil-)stationär statt. Der Österreichische Pflegevorsorgebericht 2016 zeigt auf, dass 83 % aller Pflegebedürftigen in Österreich zuhause von ihren Angehörigen betreut werden**. Unterstützung erfahren sie in verschiedenen Formen, darunter soziale Dienste, wie Essen auf Rädern, Fahrten und Peerbegleitung, oder durch Betreuungskräfte für stundenweise bis 24-Stunden-Betreuung. Alternativ besteht die Möglichkeit einer stationären Unterbringung in Pflegeheimen sowie der teilstationären Betreuung, beispielsweise durch Aufenthalte in einem Tageszentrum.

Kosten für die Pflege daheim

Die Kosten für professionelle Pflege in den eigenen vier Wänden durch eine Betreuungskraft können stark variieren und hängen von einer Reihe an Faktoren ab. Dazu zählen Ausbildung, der veranschlagte zeitliche Aufwand und die zu übernehmenden Tätigkeiten, die nicht nur betreuerischer und pflegerischer, sondern auch ärztlicher Natur sein können. Hieraus ergeben sich ungefähre monatliche Kosten, die sich im Bereich von 1.200 bis 3.600 Euro* bewegen können. Dazu kommen unter Umständen weitere Posten, z. B. Vermittlungsgebühren, denn viele Pflegekräfte werden über Agenturen vermittelt. Sollte die Pflegekraft nicht im eigenen Haushalt untergebracht werden, können auch noch Aufwände für Kost und Logis anfallen.

Kosten für (teil-)stationäre Pflege

In der Regel fallen die Kosten für den Aufenthalt in einem Pflegeheim noch höher aus als für die Pflege daheim. Die genaue Höhe hängt wieder von mehreren Faktoren ab. So unterscheiden sich öffentliche Einrichtungen von privaten. Der Pflegeaufwand bzw. die Pflegestufe spielt ebenso eine Rolle wie das Bundesland. Die Kosten variieren dementsprechend stark und liegen monatlich zwischen 2.000 und 5.500 Euro*. Weitere Details bzw. einen umfassenden Überblick über alle Fragen rund um das Thema Pflege bietet der NÜRNBERGER Pflege-Leitfaden.

Mit einer privaten Pflegevorsorge decken Sie die Differenz zwischen tatsächlich anfallenden Pflegekosten und dem staatlichen Pflegegeld ab. Das NÜRNBERGER Vorsorge-App berechnet Ihre finanzielle Situation im potentiellen Pflegefall sowie die Kosten einer adäquaten Pflegevorsorge.

* Quelle: NÜRNBERGER Pflegeleitfaden 03.18, S.18 (NÜRNBERGER Eigenrecherche)
** Quelle: Österreichischer Pflegevorsorgebericht 2016

 

 
 
Zurück  |  Top
 
Impressum  Datenschutz  Nutzungshinweise  Übersicht