Der will doch nur spielen…

Dass Ihr Vierbeiner viel Bewegung braucht, ist für Sie bestimmt nichts Neues. Aber wussten Sie auch, dass die sinnvolle Beschäftigung ein wesentlicher Faktor für ein glückliches Hundeleben ist?

Im modernen Alltag ist Ihr Hund ein treuer Freund und Begleiter, dabei wird oftmals vergessen, dass viele Rassen ursprünglich eine bestimmte Aufgabe hatten wie beispielsweise Mithilfe bei der Jagd durch Aufspüren, Nachsuchen und Apportieren. So ist es nicht verwunderlich, dass Ihre Fellnase von Natur aus meist einen stark ausgeprägten Spieltrieb besitzt. Wir möchten Ihnen einige Ideen mit auf den Weg geben, die Ihnen beiden jede Menge Spaß garantieren und darüber hinaus Ihre soziale Bindung stärken. Probieren Sie es aus!

Stöckchen-Werfen

Der altbekannte Klassiker unter den Hundespielen. Nicht aufregend, aber vor allem in Verbindung mit einer Belohnung allseits beliebt.

Schnüffel-Spur

Ziehen Sie mit einem Leckerli eine Spur durch die Wohnung oder den Garten und verstecken Sie das Leckerli am Ende hinter einer Tür oder draußen unter einem Blumentopf. Die Freude wird groß sein, wenn Spürnase seine Belohnung entdeckt!

Flaschen-Slalom

Stellen Sie Flaschen in einem Slalom auf und animieren Sie Ihren treuen Gefährten, die Strecke zu bewältigen. Mit ein wenig Übung und entsprechender Belohnung werden Sie bestimmt Gefallen daran finden.

Leckerli-Apportieren

Verstecken Sie ein Leckerli in einer kleinen, verschließbaren Tasche und legen Sie sie sichtbar auf den Boden, während Ihr Vierbeiner einige Meter entfernt warten muss. Dann lassen Sie ihn auf Kommando die Tasche zu Ihnen bringen. Es folgt die Belohnung!

Überraschungspaket

Wickeln Sie eine Überraschung in eine Decke ein beispielsweise ein Spielzeug oder ein Leckerli. Nun darf Bello sie auspacken. Sie werden überrascht sein, mit welchem Eifer er an die Sache rangehen wird!

Unser Tipp: Die Tierbetreuungs-Versicherung der NÜRNBERGER. Damit ist Ihr Liebling auf vier Pfoten mit Sicherheit gut betreut!

Fotocredit: Pixabay.com / Alexas_Fotos