Blick ins Golfbag und Aufwärmübungen

Im heutigen Golf-Trainingstipp erfahren wir, was wir für eine Golfrunde alles in unser Bag packen sollten. Dabei dürfen wir einen Blick ins Golfbag von Anna Neumayer werfen.

Folgendes nimmt Anna mit auf die Runde

  • Basics: Golfball, Tees, Pitchgabel, Markierung
  • Handschuh und Reservehandschuh
  • Regenschirm, Regenhandschuh und Regenanzug
  • Getränke und gesunde Snacks wie z. B. Nüsse
  • Putting Matte um den Stroke zu verbessern und zwei Sticks zur Standkontrolle
  • Handtuch und Bürste um die Schläger zu reinigen
  • Laser um die Distanzen zu messen
  • Erste Hilfe Tasche: Nagelschere, Pflaster, Tape etc.
  • Sonnenschutz: Kopfbedeckung und Sonnencreme

Und jetzt der Blick ins Golfbag im Video …

Aufwärmübungen

Nun zeigt uns Anna gemeinsam mit Nationaltrainerin Nicole Gergely, wie man sich vor der Runde am besten aufwärmt. Mit einigen einfachen Übungen kann man damit Verletzungen vorbeugen.

Nicole und Anna machen uns vor wie’s geht

  • Golfschläger mit nach vorne gestreckter Hand halten und ihn mit den Fingern (ohne Daumen) nach oben wandern lassen. Danach die gleiche Übung mit der anderen Hand durchführen.
  • Golfhaltung einnehmen, d. h. Schläger waagrecht hinter die Schultern nehmen. Nun nach links und rechts rotieren und dabei die Geschwindigkeit erhöhen.
  • In den Ausfallschritt stellen und die rechte Hand an der Innenseite des rechten Fußes auf den Boden legen. Der linke Arm ist parallel dazu nach unten gestreckt. Nun den linken Arm nach oben nehmen und die Brustwirbelsäule aufrotieren. Hierbei wird auch die Balance geschult. Anschließend die gleiche Übung auf der anderen Seite durchführen.
  • Zum Aufwärmen der Halswirbelsäule den Kopf mit der linken Hand nach links ziehen. Der rechte Arm drückt dabei gestreckt nach unten. Anschließend die Seite wechseln und das Gleiche nochmal. Zum Schluss den Kopf kreisen. Ganz wichtig dabei ist, die Übungen sehr langsam durchzuführen.
  • Aufrecht hinstellen und mit dem Schläger abstützen. Ein Bein abgewinkelt nach oben nehmen und kreisen. Dann das Bein wechseln.
  • Rechtes Bein anheben und den Fuß hinter die linke Kniekehle legen. Dann mit der Hüfte rotieren.
  • In den Einbeinstand stellen, d. h. das rechte Bein angewinkelt anheben. Nun die Handgelenke und das Fußgelenk kreisen. Zuerst in die gleiche Richtung, danach in unterschiedliche Richtungen oder mit geschlossenen Augen.

Diese Übungen sind ein guter Tipp, um aufgewärmt auf die Runde zu starten.

Unser Tipp

Die Golfversicherung der NÜRNBERGER – umfassender Versicherungsschutz für ein entspanntes Spiel!

  • Online abschließen mit sofortiger Gültigkeit
  • Günstige Prämien
  • Endet automatisch ohne Kündigung

Soweit die Theorie – und nun die Praxis im Video. Viel Spaß beim Mitmachen!

 

Fotocredit: Lisa Rettenbacher