Betriebliche Altersvorsorge Pensionszusage.

Die Pensionszusage / Direkte Leistungszusage hilft dem Unternehmer und seinem Top-Management.

  • Schließung der Pensionslücke
  • Verlagerung der Steuerlast in Zeiten eines geringeren Steuersatzes
  • Bilanzschonende Darstellung von Firmenpensionen
Infomaterial anfordern

Betriebliche Altersvorsorge: Sicherheit und Liquidität.

Gerade wertvolle Mitarbeiter mit hohen Gehältern erwartet in ihrem Ruhestand eine kapitale Lücke zwischen gewohntem Niveau und staatlicher Pension. Bei Unternehmern und Selbstständigen fällt diese Lücke noch größer aus als bei Angestellten. Der Selbstständige bezieht im Schnitt eine Alterspension von € 1.462, wovon noch Sozialversicherung und Steuern abgeführt werden müssen.

Manche Unternehmer denken für Ihr Unternehmen weit voraus, aber nicht für sich selbst.

Ihre eigene Zukunft sichern sie meistens über zwei Modelle, die der Realität nicht immer stand halten:

Altersvorsorge durch Verkauf des Unternehmens

Aber niemand kann heute den Wert eines Unternehmens in 10, 20 oder 30 Jahren kennen oder gar garantieren. Das ist eine hochriskante Spekulation auf die Zukunft und die Altersvorsorge. Märkte und Nachfragen ändern sich rasch und vor allem kleine und mittlere Unternehmen sind davon besonders betroffen.

Betriebsübergabe sichert Alterseinkommen

Schön, wenn die Kinder wirklich den Betrieb übernehmen. Und sehr gut, wenn sie ihn profitabel weiterführen. Aber auch wer seinen Lebensstandard im Alter von den Entscheidungen und Wegen seiner Kinder abhängig macht, spekuliert ohne Netz und doppelten Boden auf die Zukunft. Denn niemand kann garantieren, dass im Unternehmen dauerhaft ausreichend Liquidität vorhanden ist, um die Pension des Senior-Chefs auf Dauer zu finanzieren.

Wenn heute Liquidität vorhanden ist, dann soll auch heute vorgesorgt werden. Aber wie?

Die betriebliche Altersvorsorge für Unternehmer beinhaltet eine Pensionszusage, die im Rahmen des Betriebes zwischen dem Unternehmen und einem Begünstigten (zum Beispiel dem Geschäftsführer bzw. dem Mitarbeiter) abgeschlossen wird. Das Unternehmen verpflichtet sich dabei zur Zahlung einer Rentenleistung bei Pensionsantritt des Begünstigten.

Die Leistungen sind im Vergleich zu „Abfertigung“ und „Zukunftssicherung“ deutlich höher wählbar. So kann eine Pensionszusage individuell gestaltet werden. Nutzen Sie die Pensionszusage / Direkte Leistungszusage zur optimalen Selbständigenvorsorge – bis zu 100 % Absicherung sind möglich.

Vorteile für Unternehmen:

  • Prämien sind Betriebsausgaben
  • Rückstellungsbildung ist gewinnmindernd
  • ersetzt oder ergänzt erforderliche Wertpapierdeckung
  • Langlebigkeitsrisiko wird ausgelagert
  • Zusätze wie Berufsunfähigkeit, Witwen und Waisen sind einschließbar und ebenfalls Betriebsausgaben.
  • gleichbleibend kalkulierbare Aufwände über viele Jahre (Unternehmensplanung)
  • verbessertes Bilanzbild (Eigenkapitalquote)
  • Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung
  • keine Lohnnebenkosten
  • keine Sozialversicherungsabgaben
  • laufende Beiträge, garantierte Leistungen

Vorteile für Begünstigte:

  • keine Lohnsteuer und Sozialversicherung in Ansparphase
  • Bruttoinvestment – höherer Ertrag durch Zinseszins
  • keine Sozialversicherung in Rentenbezugszeit
  • geringere Steuerlast während Rentenbezug
  • Insolvenzschutz durch Verpfändung des Versicherungsvertrages
  • Sicherheit im Falle des Ablebens für Hinterbliebene

Wir sind für Sie da.

Ihre NÜRNBERGER bAV-Berater stehen Ihnen gerne persönlich zur Verfügung und beraten Sie zu den Themen betriebliche Altersvorsorge und Mitarbeitervorsorge.